Qualifikationsturnier und NRW-Landesmeisterschaft in Münster

Details

NRW-Elite im Boulesport kommt nach Münster: Zweitägige Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft startet am 4. Juli auf dem Boulodrôme an der Sentruper Höhe

Am kommenden Wochenende steht das Boulodrôme an der Sentruper Höhe ganz im Zeichen des Leistungssports. Am Samstag, den 4. Juli 2015 um 9:30 Uhr startet zunächst das diesjährige Qualifikationsturnier in der Formation „Doublette Mixte“ (die zweiköpfigen Teams müssen aus einem Mann und einer Frau bestehen) für den Bezirk Westfalen. Hier qualifizieren sich 16 der 49 teilnehmenden Mannschaften für die NRW-Landesmeisterschaft. Am Sonntag, den 5. Juli 2015 tragen an gleichem Ort die besten Teams aus Westfalen sowie aus den Bezirken Rheinland, Niederrhein und Ruhrgebiet die diesjährige Landesmeisterschaft Nordrhein-Westfalen aus. Dabei kämpfen 64 Mannschaften um 22 Plätze, die dem Boule- und Pétanqueverband NRW für die diesjährige Deutsche Meisterschaft zustehen. Zwei Wochen später geht es dann in Schüttorf (Niedersachsen) um den heißumkämpften Titel des Deutschen Meister 2015.

„Die Meisterschaft Doublette Mixte zeigt anschaulich, dass der Petanque-Sport sich für Männer und Frauen, Ältere und Jüngere, Leistungssportler und Freizeitspieler eignet“, erklärt Christoph Roderig, Präsident des größten Boulevereins in Münster (KfK e.V.). „Wenn einen irgendwann der Ehrgeiz packt, ist so eine Meisterschaft eine gute Gelegenheit, das eigene Können mit den Besten – zunächst aus NRW, später aus ganz Deutschland – zu messen.“

Nach dem Traditionsturnier im Mai, dem Coupe des Kiep, und dem Ligaspieltag Ende April ist diese Meisterschaft die dritte und letzte Großveranstaltung, die der KfK – Klub für Kugelsport e.V – in dieser Saison ausrichtet. Rund 100 Spieler/innen werden am Samstag erwartet, am Sonntag stellen die qualifizierten 64 Teams 128 Teilnehmer/innen. „Wir freuen uns darauf, in dem schönen Ambiente unsere Anlage den anwesenden Sportlern eine angenehme Atmosphäre zu bieten. Die Wetterlage lässt ebenfalls auf südfranzösische Verhältnisse hoffen, so dass die Voraussetzungen für ein herausragendes Event in jeder Hinsicht gegeben sind.“ Davon dürfen sich auch Zuschauer überzeugen, die diese Randsportart einmal auf sportlichem Niveau erleben möchten, der Eintritt ist frei.

   
© Klub für Kugelsport Münster e. V.