Integration in Bewegung

Erst Landesnotunterkunft, bald eines von fünf Ankunftszentren in NRW: Die York-Kaserne in Münster ist und bleibt eine wichtige Unterkunft für eine große Anzahl von Flüchtlingen. Durch die Initiative der Sportvereine SC Gremmendorf und KfK Münster soll hier beim Boule-Sport zukünftig bereits mit der Integration begonnen werden.

In Kooperation mit dem Klub für Kugelsport Münster wird der SC Gremmendorf eine große, leerstehende Garage auf dem Gelände zur Boule-Halle umfunktionieren. Zur vollständigen Pressemitteilung geht es hier!

Video "Wir spielen Boule"

Boule spricht alle Sprachen - wer einmal im Urlaub kennengelernt hat, wie leicht man sich in eine Gruppe von Spielern mischen kann, ohne viele Sprachkenntnisse zu haben, weiß, was gemeint ist.

Ohne viele Sprachkenntnisse stehen nun auch die Flüchtlinge in unserem Land, dazu noch ohne Arbeit und mit einer gehörigen Portion Langeweile, die sie in einer kalten und dunklen Jahreszeit hier erleben müssen. Der CdP Erkrath hat deshalb zusammen mit dem KfK ein Video erstellt, das in verschiedenen Sprachen die Grundlagen des Boulespiels erklärt. Das Smartphone einschalten, den Link klicken, die richtige Sprache wählen, und schon sind die Zuschauer nach wenigen Minuten Mitspieler! Wir freuen uns, wenn wir mit diesem Video (gefördert vom Landessportbund - danke!) dazu beitragen können, der Integration der neuen Mitbürger auf dem Bouleplatz ein wenig auf die Sprünge zu helfen!

  Hier geht es zu dem Video:

  https://www.youtube.com/playlist?list=PL3dBHaaK78Qhbevs9dviEwcBWt4V-UCeB

Das soll das Ende der Saison sein??

Es war ein ganz normaler 8. November: 15 Grad, leicht bewölkt, windstill. Goldenes Laub bedeckte die Bouleplätze an der Sentruper Höhe. Abboulen bei 15 Grad? Nur, weil da Laub auf den Spielfeldern liegt? Nachdem Harken und Rechen geschwungen ware, konnte der Spielbetrieb beginnen - und ein Abboulen, das den Namen nicht verdient!

Gut 30 Spielerinnen und Spieler hatten sich getroffen, um an diesem Spätsommertag ihre Kugeln zu werfen. Kreativität bei der Turnierleitung war gefragt, denn die Teilnehmerzahl ging weit über das "normale" Supermelee hinaus, das bei uns regelmäßig gespielt wird. Zwischen den Spielen wurde auch für das leibliche Wohl gesorgt: Kartoffelpuffer, frisch aus der Pfanne, fanden reissenden Absatz, und zum Nachtisch gab es leckere selbstgebackene Kuchen.

Als es gegen 17 Uhr richtig dunkel wurde, mussten selbst die leidenschaftlichsten Spieler feststellen: Boule ist kein Zeitvertreib mehr für die Abendstunden. Und damit hatte das Abboulen dann doch einen Sinn.

Den ersten Platz machte übrigens Günter Heidrich, gefolgt von Andrea Henrich auf dem zweiten Platz und Rüdiger Kaiser auf dem dritten Platz.

 

 

Film "Beim Sport gelernt"

Der Landessportbund hat einen Video-Wettbewerb ausgeschrieben. Einreichen können Vereine Videos, die beschreiben, was ihre Mitglieder beim Sport gelernt haben. Die Dreharbeiten für unseren Beitrag liefen kurz und knackig während und nach eines Benfiz-Turniers. Den fertigen Film findet Ihr beim Klick auf das Bild:

 

Nur Gewinner

Die Datei war für unseren Server zu groß, deshalb auf diesem Wege...

 

Vereinsmeister 2015 ist...!

... Rüdiger Kaiser! Aber fangen wir von vorne an:

Traditionell am 3. Oktober und tradionell als Tete à tete findet die alljährliche Vereinsmeisterschaft des KfK statt. Großes Glück gleich in mehrfacher Hinsicht für die Teilnehmer/innen: Das Wetter. 17 Grad, Sonnenschein. Spielen im T-Shirt. Herz, was willst Du mehr?

Ach so, gut spielen und gewinnen? Wurde dadurch massiv unterstützt, dass einige Spitzenspieler des Vereins ausgerechnet an diesem Tag NICHT den Weg auf die Sentruper Höhe fanden. Einige aber doch. Und nicht zuletzt: Grillwürstchen und Salate, so dass alle satt wurden!

Eigentlich wollten wir vier Runden spielen, aber weil es so schön war, wurden es fünf. Danach stand nach Siegen und Differenzpunkten eigentlich fest, wer gewonnen hat: Rüdiger! Aber er wollte es Madjid erlauben, ein Finale zu spielen, da dieser durch sein verspätetes Eintreffen die erste Runde verpasst hatte. Hätte aber punktetechnisch nicht mehr gereicht, und wurde deshalb von der Mehrheit abgelehnt. Preisverleihung: der dritte Platz geht an Wolfgang Mager, den zweiten Platz sichert sich Madjid und Gewinner ist Rüdiger! Wir gratulieren nochmals!

Als Preise gab es liebevoll gestaltete Weinflaschen, deren Etiketten Namen und Platzierung trugen. Eine Urkunde zum Genießen, sozusagen. Dank an Ruth für die Mühe!

Anschließend wurde trotzdem noch weitergespielt, bis in die einbrechende Dunkelheit. Das war die Vereinsmeisterschaft 2015! Alle Ergebnisse gibt es hier.

Die verspätete Bekanntgabe bitten wir zu entschuldigen, da der Internetzugang zu unserer Seite vorübergehend gesperrt war.

Unterkategorien

  • Der Vorstand informiert

    An dieser Stelle werden in unregelmäßigen Abständen Informationen des Vorstands veröffentlicht. Diese PDF-Dateien werden auch an die Mitglieder verschickt, sofern sie über eine Email-Adresse verfügen.

   
© Klub für Kugelsport Münster e. V.